Vorgeschichte und Gründung des Damen-Schiessclub Basel

 

Die Gründung des DSCB’s geht in die Vorkriegszeit des 2. Weltkrieges zurück.

Die Motortransporttruppen der Armee hatten Mangel an Fahrern. Patriotische Damen meldeten sich freiwillig und Bundesrat Minger, als Chef des Militärdepartementes, begrüsste die Anregung zur Gründung eines Damen-Automobilcorps für die Landesverteidigung.

ACS und TCS halfen dabei entscheidend mit diese Anregung zu realisieren.

Aus dieser Frauentruppe  entstanden die Rotkreuzfahrerinnen der Grenz Sanitätskolonnen.

Die Gz.San.Kol.15 bestand nur aus Baslerinnen.

Die Aufgabe der Rotkreuzfahrerinnen bestand im Transport leicht verwundeter Armeeangehöriger in die vorgesehenen Feldspitäler.

Zu ihren Pflichten gehörte auch das Sichern und Entladen der von diesen Verletzten mitgebrachten Waffen. Den Damen war allerdings die Handhabung der Waffen völlig fremd, weshalb ihnen ein Ausbildungskurs in Aussicht gestellt wurde, der aber nie stattfand! Da ergriffen sie Eigeninitiative und liessen sich von einem bekannten Basler Schützen und Waffenkenner instruieren.

Einige dieser Fahrerinnen äusserten den Wunsch, auch nach dem Militärdienst ein sportliches Schiessen zu betreiben.

Man riet ihnen einen Verein zu gründen, der am 25.Juni 1941 ins Leben gerufen wurde.

Am 12. April 1947 wurde der DSCB an der Delegiertenversammlung des Kant. Schützenvereins BS einstimmig als Mitglied aufgenommen.

Im Jubiläumsjahr 1951 beteiligte sich der DSCB erstmals am Kantonalschützenfest beider Basel. „Damit ist eine alte Tradition gesprengt worden“ hiess es damals in der Presse, da bisher Schützenfeste das Privileg der Männer waren.

Aus dem Anlass zum 10 jährigen Bestehen wurde das Clubabzeichen geprägt und der DSCB erhielt von einer ungenannt sein wollenden Spenderin die Standarte geschenkt.


sd

Im Januar 1953 wurde der DSCB formell als Untersektion des Feldschützenvereins Basel anerkannt und die Schützinnen konnten sich von nun an am Bundesprogramm und am Feldschiessen beteiligen, nachdem ein Jahr zuvor das Eidg. Militärdepartement sein Einverständnis erteilt hatte.

Seit diesem Datum ist der DSCB ein vollwertiger Schützenverein mit allen Pflichten und Aufgaben, der sich in der gesamten schweizerischen Schützengemeinschaft allgemeiner Beliebtheit und Anerkennung erfreut.